· 

Mobilfunk

Hallo,
heute möchte ich für diejenigen die es interessiert einen Beitrag weitergeben über den Mobilfunk!


Veröffentlichte Studien zeigen die Notwendigkeit Handys, DECT Telefonen und Mobilfunk zu entstören oder zu harmonisieren.
Nachgewiesene Auswirkungen von Bestrahlung durch gepulste Mikrowellen:
• Schlafstörungen
• Emotionale Unausgeglichenheit
• Geldrollenbildung – Verklumpen der Blutkörperchen
• (es kommt zur Sauerstoffunterversorgung)
• Störung der Kommunikation zwischen linker und rechter Gehirnhälfte (Konzentrationsprobleme, Lernstörungen)
• Aufbruch der Blut-Hirn-Schrank, dadurch kommen Giftstoffe direkt ins Gehirn auch Schwermetalle und Toxine
• Störung der DNS-Replikation – Tumore, Krebs und Leukämie können die Folgen sein
• Schädigung von Embryonen, fehl oder Totgeburt
Es entsteht durch Druckwellen mit körpereigenem Zellwasser, eine ionisierende UV-Strahlung, welche sich ähnlich wie radioaktive Strahlung sehr schädlich auswirkt.

Es zeigt auf das die künstliche elektromagnetische Felder bei Bienen und Vögel zum Massensterben führen kann.

 

Ulrich Warnke fasst es so zusammen:
Heute wird das natürliche Informations- und Funktionssystem der Menschen, Tiere und Pflanzen von einer noch nie da gewesenen Dichte und Intensität künstlicher magnetischer, elektrischer und elektromagnetischer Felder (und deren Informationen) zahlreicher Technik des Mobil- und Kommunikationsfunk überlagert. Das, was vorhergesagt wurde, zeigt sich bereits, Bienen und andere Insekten verschwinden, Vögel meiden bestimmte Plätze und sind an anderen Orten desorientiert, der Mensch leidet an Funktionsstörungen und Krankheiten
Studien zum Nachlesen unter:    www.emfdata.org/de/studienueberblick


Mobilfunk legt die Mitochondrien unsere Kraftwerke in den Zellen lahm. (Geldrollenbildung im Blut)
Die Mitochondrien können nicht mehr genug ATP (Energie für die Zelle) produzieren dies kann zur chronischen Erschöpfungssyndrom führen. Ist zu wenig ATP vorhanden fallen das sogenannte Kalium/Natrium-Pumpen aus. Damit kann der Körper das Gleichgewicht zwischen dem Wasser in den Zellen und außerhalb nicht mehr aufrechterhalten.
Auch die Häufung von Schlaganfällen, Infarkten und Herzkranzgefäß-Krankheiten bei jüngeren Menschen ist für Dr. med. Scheiner ebenfalls eine mögliche Ursache des Mobilfunks. Blutkörperchen, die sich zu Geldrollen zusammenklumpen und die Blutbahnen und Kapillaren verstopfe was bekanntlich zu einem Hirnschlag oder Herzinfarkt führen kann. Durch Mikrowellenstrahlung bricht diese negative Oberflächenspannung der roten Blutkörperchen jedoch zusammen und sie verklumpen.

Elektromagnetische Felder sind Türöffner für chemische Gifte, die ins Gehirn wandern. Gepulste elektromagnetische Hochfrequenzfelder mindern die Barrierefunktionen der Bluthirnschranke sie erhöhen die Durchlässigkeit für nervenschädigende Eiweißkörper in Nervenstrukturen hinein.
Bereits 1970 sagte Prof. Dr. Ross Adey das gepulste Mikrowellen tief in den biologischen Prozessen eingreifen. Die Strahlungswerte der Mobilfunknetze liegen zwar unter den Grenzwerten, aber diese Grenzwerte orientieren sich nicht an die Gesundheit.
Schlafstörungen, Unruhezustände, Lernstörungen bei Kindern, beschleunigtes Krebswachstum, Blutbild-Erbgutveränderungen, ist das für den Abbau der UMTS-Sender nicht ausreichend? Und jetzt kommt das 5G Netz?

Vermehrtes Auftreten von Krebs in der Nähe von Mobilfunkstationen….
Grenzwerte bis zu einer Milliarde mal zu hoch seit 1967 weiß man, dass Mikrowellen gesunde Zellen zu Krebszellen mutieren lassen.
Jetzt kommen wir zu den gefährlichen Resonanzeffekten – Organe werden geschädigt!
Lebendige Zellen und Organe schwingen nämlich in bestimmten Frequenzbereichen und kommunizieren miteinander. Diese Frequenzbereiche werden verheerender Weise auch von unserer Telekommunikation verwendet, es kommt zu Resonanzen und in der Folge zu Überlagerungen der natürlichen analogen Frequenzmuster in den Organen und Zellen. Die Zellen erden durch diese technischen Strahlungsresonanzen depolarisiert und das Organ erkrankt. Dieses aufschaukelnde Resonomie-Prinzip hat der Atomphysiker Waldimir Kubes eindrücklich nachgewiesen wie durch Mikrowellen ganze Wälder innerlich verbrennen und Bergzüge zerfallen können.
Resonanzfrequenzen bestimmter Organe:
Prostata: 1,79 Gigahertz (GHz) Leber: 1,85 GHz Galle: 1,87 GHz Herz: 1,918 GHz Nieren: 1,98 GHz da liegen wir im Bereich der E-Netze (1,8 GHz) und bei UMTS-Frequenzen bei (1,98-2,2 GHz)!
Die Wellengenetik und der Begriff Elektrosmog eine neue Dimension. Alle sind immer mit Grenzwerten beschäftigt, doch die aufgeprägte Information hingegen wird jahrelang überhaupt nicht berücksichtigt die gängigen Handyfrequenzen liegen im Bereich wie die unserer DNA. Diese Frequenzen wiederum sind mit unserer DNA resonanzfähig, so wird nicht nur die physikalische Energie der Handystrahlung aufgenommen, sondern auch die in den übertragenen Gespräche enthaltenen Informationen.

 

 

 

Unbeschwert Telefonieren mit dem NEUEN Harmonizer Mobile!

 

Nutzen Sie jetzt die moderne Technik ohne Risiko, der SYMBIO Harmonizer Mobile hilft Ihnen dabei. Die negativen feinstofflichen Schwingungen werden in harmonisierende, für den Körper verträgliche Informationen umgewandelt.

Wir verändern nicht die Feldstärke, sondern die feinstoffliche Energie.

Anwendung

Für alle Handys, Telefone, WLAN Router und Bluetooth-Geräte geeignet

Für alle Bluetooth-Kopfhörer und weitere Geräte, bei denen der Mobile keinen Platz findet, haben wir den Mobile small entwickelt.

Natürlich bei mir in der Praxis mit umfangreicher Information erhältlich.

oder +43 (0) 699 10535995

Kontakt

Werner Weinberger

Am Wieshof 2

A 4631 Krenglbach

 

Tel: (43) 699 10535995

 

wernerweinberger@aon.at

Sie möchten einen Termin ausmachen?


Hinweis

Ich weise darauf hin, dass die hier vorgestellte Technologie noch nicht mit der überwiegenden schulwissenschaftlichen Auffassung und Lehrmeinung übereinstimmt.

Die Energiemedizin und die von ihr verwendeten Prinzipien, Methoden und Geräte sind der Alternativ-Medizin zuzuordnen. Sie werden von der schulwissenschaftlichen Medizin nicht anerkannt, da die Wirkung als nicht erwiesen gilt. Eine energiemedizinische Anwendung ersetzt keinesfalls die Diagnose und die Behandlung durch einen approbierten Arzt.